wechsel_01.jpg
Werbung


Kinderkulturwochen 2018

 

 

Grußwort für die „Kinderkulturwochen“

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder, liebe Eltern,

vor Ihnen und vor Euch liegt ein ganz besonderes Kulturangebot. Es bündelt viele

Kulturinstitutionen in der Stadt Fürth, die für die jungen Bürger immens wichtig sind – weil

man dort gut aktiv mitgestalten und sich rundum ausprobieren kann. Manchmal sind solche „Kulturstätten“ in unseren Städten voller Häuser, Straßen und Autos eine wunderbare „Spiel-Oase“, die Phantasie und Spielfreude anregen. Dieses Programm gibt wertvolle Hinweise,indem es beliebte und bewährte Kulturhäuser, aber auch neue, unbekannte Kultur-Orte auflistet. So können sich Familien auf Entdeckungsreise begeben und viel erleben, auch auf Arealen, die bisher nicht für „Spiel und Spaß“ standen.

 

Wir vom Netzwerk Kinderfreundliche Stadt haben diese Veranstaltung gerne zum

Jubiläumsjahr initiiert und über unseren Verein mitgefördert. Eine solche Übersicht über die Kulturmöglichkeiten erweitert den Blick und ermöglicht Familien einen neuen Zugang zuihrer „Kult-Stadt“. Ein schönes Beispiel hierfür, der mit Mitteln des Jubiläumsjahres komplett neu gestaltet wurde, ist die Partnerschaft zwischen Schulen und Museen von und mit Kindern und Jugendlichen, so wie das Ausstellungsangebot des Kindermuseums –Museum im Koffer Nürnberg, das Station in der Freibank am Waagplatz macht. In zielgruppenspezifische Vorstellungen für Kinder und Jugendliche bietet die Schreib-, Papier- und Druckwerkstatt „Hadern, Ruß und Tintenklecks“ spannende Mitmachaktionen. Kinder gestalten ihre Umwelt mit und erlernen dadurch Partizipation. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Kultur- und Bildungsprojekte, wie mit der Stadt Fürth zu unterstützen. Wie könnte man besser zum Wohl der Menschen beitragen, als wenn man bei den jungen Menschen ansetzt?

 

Wir freuen uns, die „Kinder-Kultur-Wochen" unter dem Motto „Fürth ist Kult“ mit

einem spannenden und abwechslungsreichen Programm durchzustarten. Unsere

Veranstaltungsreihe nimmt das junge Publikum aus Kindertagesstätten, Schulen,

Kultur-, Jugend- und Bildungseinrichtungen mit auf vielfältige Erlebnisreisen in

Mitmachausstellungen. Einen ganz besonderen Höhepunkt dieser Spielzeit ist die

Partnerschaft zwischen Schulen und Museen, wie das Ludwig-Erhard-Museum bzw.

Zentrum, ferner das Rundfunkmuseum oder die Kinderführung im großen

Rathaussaal.

 

Wir wünschen anregenden Austausch und spannende Entdeckungen in der Welt der

Musik, Kultur, des Museums- und Kindertheaters!

 

--> Einleitung

--> Angebote

 

Aus organisatorischen Gründen ist zum Teil eine schriftliche Anmeldung per e-mail notwendig.

Beispielsweise das Angebot vom Kindermuseum Nürnberg in der Freibank Fürth, am Waagplatz

Anmeldung an: maria@eberle-net.de und Vorauszahlung bis spätestens 08.10.18 auf das Vereinskonto:

Netzwerk Kinderfreundliche Stadt

IBAN: Sparkasse Fürth, DE 20 7625 0000 0009 6118 98

 

Kindermuseum Nürnberg – Museum im Koffer in Kooperation mit dem Netzwerk Kinderfreundliche Stadt und Altstadtverein Freibank

Konzeption „Schule im Museum“ Projektleitung: Maria Fontana-Eberle, Kindermuseum, Frau Annette Beyer

Ausstellung „Hadern, Ruß und Tintenklecks

 

Sonntagsöffnungszeiten Für Familien und Einzelbesuchern bieten wir drei historische Werkstätten an. In diesen Kulturwerkstätten wird die Kulturgeschichte vom Mittelalter bis zur frühen Neuzeit rund ums Buch veranschaulicht. Schreib-, Papier – und Druckwerkstatt bilden eine Einheit und nehmen allgemein Bezug auf die bedeutsamen kulturellen Entwicklungen in Europa aber auch speziell auf Fürth.